Tipps zum Radfahren im Sommer

Radfahren im Sommer kann ein Riesenspaß sein, wenn man weiß, was man tut. Aber wie jeder erfahrene Radfahrer weiß, ist es nicht einfach, beim Radfahren einen kühlen Kopf zu bewahren. In der Sommerhitze kann man sich unwohl fühlen oder einen Hitzeschlag erleiden. Deshalb sollte man auf Fahrten im Sommer vorbereitet sein. Im Folgenden finden Sie einige Tipps für das Radfahren im Sommer:

 1.Trinken Sie und bleiben Sie hydriert

Trinken Sie mehr Wasser, sogar mehr als Sie es normalerweise tun. Wasser zu trinken ist der Schlüssel, um hydriert zu bleiben und eine Dehydrierung zu vermeiden. Eine gute Regel ist, 450-680 ml (ein bis zwei Wasserflaschen) pro Stunde zu trinken, wenn man in der Hitze fährt. Man sollte auch eine Flasche Wasser in der Tasche haben und sie trinken, bevor man anhält, um zu essen oder zu rasten. Wasser hilft Ihnen, während der Fahrt kühl zu bleiben. Außerdem hilft es, den Schweißverlust auszugleichen.

2.Tragen Sie helle Kleidung

Die Sonne heizt Ihnen in dunkler Kleidung mehr ein als in heller Kleidung. Am besten tragen Sie weiße oder durchsichtige Kleidung, wenn Sie an einem heißen Tag unterwegs sind. Dunkle Farben neigen dazu, viel Wärme zu absorbieren. Im Gegensatz zu dunklen Farben absorbieren helle Farben keine Wärme und tragen dazu bei, die Temperatur konstant zu halten, wodurch Sie entspannter bleiben.

 

3.Tragen Sie Sonnenschutzmittel

Sonnenbrand ist lästig, kann aber auch zu ernsteren Problemen führen. Man sollte versuchen, an sonnigen Tagen so oft wie möglich Kleidung mit Sonnenschutz zu tragen. So können Sie sich vor Hautkrebs und Sonnenschäden schützen. Es gibt sogar spezielle T-Shirts mit integriertem Sonnenschutz, die sich ideal für Fahrten im Sommer eignen. Wenn ein Radfahrer sein Hemd während der Fahrt in der Sonne ausziehen muss, sollte er während der Fahrt regelmäßig Sonnenschutzmittel auftragen.

 

4.Fahren Sie während der besten Tageszeiten

Wenn Sie bei heißem Wetter unterwegs sind, sollten Sie es vermeiden, in der Mitte des Tages zu fahren. Es ist eine gute Idee, früh aufzustehen oder bis zum späten Abend zu warten, wenn es draußen kühler ist. Das Fahren in der Nacht ist eine gute Alternative. In den frühen Morgenstunden und am späten Abend ist es viel entspannter als in der Mittagszeit, was dazu führt, dass Sie sich bei Ihren Touren nicht so stark aufheizen, vor allem, wenn Sie eine lange Tour unternehmen.

 

5.Mit einer Gruppe von Personen zu fahren

Bei warmen Temperaturen fühlt man sich hinter dem Steuer eines Fahrrads oft einsam, aber wenn man mit anderen zusammen fährt, kann man sich gegenseitig abkühlen und Spaß haben. Wenn du keine Lust hast, allein zu fahren, fährst du am besten mit einem Freund oder einem neuen Freund. Eine Gruppe von Leuten, mit denen man zusammen fährt, kann einem helfen, ruhig zu bleiben, sich zu entspannen und das Erlebnis zu genießen. Wenn Sie zum Beispiel eine Flotte von E-Bikes haben, macht eine lange E-Bike-Tour im Sommer mehr Spaß. Das hält die Hitze niedrig und macht die Fahrt angenehmer.

 

Unsere Website verwendet Cookies für statistische, werbliche und funktionale Zwecke. Dank ihnen können wir das Angebot individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen. Sie können Cookies entweder akzeptieren oder in Ihrem Browser deaktivieren, damit keine Informationen gesammelt werden.
Sie haben sich erfolgreich angemeldet!
Diese E-Mail wurde registriert